top of page

Rauchen, muss das sein?

Smoking

Es ist bekannt, dass Rauchen nicht gesund ist. Es ist auch bekannt, dass das Aufhören nicht leicht ist.

 

Wenn Sie gern mit dem Rauchen aufhören möchten, dann entscheiden Sie sich jetzt dafür. Schieben Sie es nicht auf die lange Bank.


Ich selber habe mit dem Rauchen aufgehört. Das ist noch nicht lange her. Ich habe immer noch schwache Momente, in denen ich spüre, dass ich eine Zigarette rauchen würde, wenn ich noch Raucher wäre. Aber ich bin froh, es nicht mehr zu sein (obwohl, einmal Raucher, immer Raucher).

 

Sicherlich, Disziplin ist gefragt, aber es gibt eine ganze Reihe von Tipps und Tricks, mit der Sie Ihrer Disziplin auf die Sprünge helfen:

 

1. Wenn nötig, holen Sie sich Unterstützung vom Profi
Bedenken Sie aber, es kann auch ohne gehen. Sie können und müssen Sich nur vertrauen. Und scheitern ist nicht

verboten!

2. Bestimmen Sie den Termin, ab wann Sie nicht mehr rauchen wollen!

Da kann Sie Niemand und nichts beeinflussen. Es kann auch genau jetzt sein!

3. Weg mit allem, das ans Rauchen erinnert.

Räumen Sie alle Rauchutensilien aus Ihrer Umgebung und aus Ihrem Sichtfeld.

Umgeben Sie sich mit Nichtraucher*innen. Meiden Sie "Raucher Orte".

4. Lenken Sie sich ab

Probieren Sie neue Beschäftigungen aus. Ablenkung schafft Freiräume; so denken Sie weniger ans Rauchen.

5. Tun Sie etwas für den guten Geschmack

Verwöhnen Sie Ihre Geschmacksnerven (viel trinken; Tee, Säfte mit verschiedenen Geschmacksrichtungen)

(Quelle: auszugsweise von Sandra Masemann/Barbara Messer)

Bald mehr über: Sich das Rauchen abgewöhnen

 

 



 

bottom of page